Weiterer Doppelsieg für TB Motorsport « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
Weiterer Doppelsieg für TB Motorsport

Und sie siegen weiter! Das TB Motorsport Racing Team war auch bei der dritten Veranstaltung der Deutschen Kart Meisterschaft nicht aufzuhalten. Hannes Janker dominierte das Geschehen in der 1.Liga des deutschen Kartsports und übernimmt zwei Rennen vor Saisonende die Gesamtführung. Ebenfalls erfolgreich war Dennis Marschall als Dritter.

Nach dem beeindruckenden Wackersdorf-Doppelsieg von Dennis Marschall, übernahm in Kerpen Hannes Janker das Zepter. Der Franke reiste mit einem Bridgestone Sommer Cup-Gesamtsieg im Gepäck nach Kerpen und war an diesem Wochenende unschlagbar. Die Zeittrainingsbestzeit, beide Vorlaufsiege und letztendlich auch zwei Triumphe in den Finals gingen auf das Konto des amtierenden Junioren-Meisters. In der Gesamtwertung liegt Hannes nun ebenfalls an der Spitze und könnte Geschichte schreiben. Bis dato haben es nur wenige Fahrer geschafft, nach den Junioren auch den Titel in der DKM einzufahren. Teamchef Thomas Braumüller war natürlich mehr als zufrieden: „Was soll ich dazu noch sagen? Einfach perfekt!“

Dass der Erfolg von Janker keine Eintagsfliege ist, unterstrich Dennis Marschall. Der Zanardi-Pilot war ebenfalls immer im Spitzenpulk der DKM wieder zu finden und startete in das erste Finale als Vierter. Im Rennen verlor er zu Beginn einige Positionen, holte diese bis zum Fallen der Zielflagge aber wieder auf und wurde als Fünfter abgewinkt. Deutlich besser verlief das zweite Finale. Dennis schoss auf Rang zwei nach vorne und setzte zeitweise sogar seinen Teamkollege mächtig unter Druck. Bis zu Rennende musste er jedoch einen Platz abgeben und wurde sehr guter Dritter. In der Meisterschaft liegt Dennis derzeitig auf Position vier.

Als Dritte im Bunde startete Fabienne Wohlwend in der DKM. Die schnelle Schweizerin fand schnell in ihren Rhythmus und etablierte sich zeitweise in den Top-Ten. Leider wurde ihre sehr gute Leistung in den Finalrennen nicht belohnt. Fabienne rutschte im ersten Durchgang durch eine Kollision auf Position 20 zurück und musste im zweiten Umlauf einen Ausfall verzeichnen. „Das war sehr schade. Fabienne war wirklich sehr gut unterwegs und hätte in den Finals sogar in den vorderen Rängen landen können. Ihre Zeiten waren immer auf dem Niveau der Führenden“, versuchte Braumüller seine Pilotin aufzubauen.

Bei den Junioren starteten gleich fünf Fahrer unter der Bewerbung des Zanardi-Teams. Die Nachwuchspiloten boten im Verlauf des Wochenendes wieder abwechslungsreiche Rennen und viel Action. Am besten überstand diese der Schweizer Lucas-Ayrton Mauron. Als Zehnter und Sechster in den Finals erzielte er sein bisher bestes Saisonergebnis und fuhr nur knapp an den Pokalrängen vorbei. Weit hinter ihren Möglichkeiten lagen hingegen Maurice Geschwind und Louis Wölfle. Beide Piloten sind im Normalfall ein Grant für eine vordere Platzierung. Doch im Mittelfeld hatten sie es schwer sich freizufahren und konnten nicht ihrem Schweizer Teamkollegen folgen. Schon vor den Finals war das Rennen im Erftland für Justin Rebbe und Tom Lautenschlager beendet. Beide mussten in den Hoffnungslauf und wurden in diesem schon in der ersten Kurve Opfer eines Unfalls.

Auch wenn nicht bei allen Piloten alles glatt lief, war Teamchef Thomas Braumüller mehr als zufrieden: „Das war ein durchweg gutes Wochenende für uns. In der DKM und DJKM konnten wir zeigen, zu welchen Leitungen unser Material in der Lage ist. Am Ende kann leider nicht jeder Glück haben. Alles in allem haben aber alle ihr Bestes gegeben und toll gekämpft.“ Neben den Erfolgen für die Fahrer, wurde das TB Motorsport Racing Team auch am Abend als bestes Team des Wochenendes geehrt.

In vier Wochen geht es für die Truppe zum nächsten Rennen. Auf dem Hunsrückring/Hahn steht der vierte Durchgang der DKM im Rennkalender. Im vergangenen Jahr entschied Hannes Janker dort die Meisterschaft vorzeitig zu seinen Gunsten. Vielleicht schafft er eine Wiederholung in 2013!