TB Racing Team in Ampfing auf Pokaljagd « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
TB Racing Team in Ampfing auf Pokaljagd

Der Schweppermannring in Ampfing war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Halbzeitrennens der Deutschen Kart-Meisterschaft. Für elf Schützlinge des TB Racing Teams ging es dazu auf den 1.063 Meter langen Kurs in Bayern. Die Mannschaft um Thomas Braumüller überzeugte dabei auf ganzer Linie und holte gleich mehrere Podestränge.

Erneut gehörte das TB Racing Team in der Deutschen Kart-Meisterschaft zu den größten Bewerbern der Veranstaltung. Elf Nachwuchspilotinnen und -piloten gingen aufgeteilt in der Deutschen Junioren Kart-Meisterschaft sowie der DKM auf die Reise und gaben auf höchstem Niveau Vollgas. Die Wertungsläufe fünf und sechs hatten es in sich und forderten die Fahrerinnen und Fahrer aufs Ganze.

Das Klassement der DJKM hatte TB Racing fest im Griff. Tom Kalender behauptete sich konsequent an der Spitze des Feldes und mischte in den Rennen ganz vorne mit. Am Ende fuhr der Youngster jeweils im Windschatten des Siegers auf Rang zwei über den Zielstrich und freute sich damit über zwei Silberpokale. Simon Rechenmacher rangierte dabei in Sichtweite und kam auf den Plätzen vier respektive drei direkt dahinter in das Ziel. Der TB Racing-Schützling wechselte sich mit seinem Teamkollegen Maxens Verbrugge auf den Positionen ab, der ebenfalls mit Rang drei einen Platz auf dem Podest ergatterte.

Auch Luca Schwab mischte im ersten Rennen als Fünfter in den Pokalrängen mit. Im zweiten Lauf war der Nachwuchspilot erneut auf Erfolgskurs und rangierte auf Rang drei, musste jedoch kurz vor Ende des mit einem defekten Auffahrschutz in Box ansteuern. Währenddessen rundete Ludvig Fransson die gute Leistung der TB-Junioren ab und platzierte sich in beiden Rennen als toller Sechster.

In der DKM kämpfte Kiano Blum um den Sieg. Im ersten Wertungslauf musste sich der Österreicher mit der Bestzeit auf seinem Konto als Zweitplatzierter im Foto-Finish knapp geschlagen geben. Im Finale mischte der junge Kartfahrer bis zur letzten Kurve auf Position drei mit und geriet kurz vor Rennende noch in eine Rangelei. Als Vierter feierte er aber dennoch einen starken Abschluss. Lars van Vark war daneben ebenfalls ein fester Kandidat der Top-Ränge und holte mit Rang sieben sein bestes Ergebnis des Wochenendes.

Stark in Szene setzte sich auch Philipp Salzmann. Der KR Kart-Fahrer startete als 14. in das zweite Rennen, kämpfte sich dort bis auf den starken sechsten Rang nach vorne und erlebte damit seinen bisher erfolgreichsten DKM-Auftritt. Über Platzierungen unter den besten Zehn freuten sich auch Emma Felbermayr und Philip Wiskirchen. Emma landete im ersten Rennen auf Position acht und hatte dabei ihren Mitstreiter Philip als Neuntplatzierter direkt im Schlepptau.

Mit neun Pokalen im Gepäck konnte Teamchef Thomas Braumüller am Abend zufrieden die Heimreise antreten: „Das war ein guter Abschluss der ersten Saisonhälfte für uns. In beiden Kategorien konnten wir uns mit siegfähigem Speed präsentieren und haben nun beste Voraussetzungen für die zweite Saisonhälfte. Kiano hat als Zweiter bei den Senioren noch alle Möglichkeiten, während Tom, Maxens und Simon bei den Junioren auf den Plätzen drei, vier und fünf auch noch in voller Schlagdistanz liegen.“

Das nächste Rennen wartet für das TB Racing Team am 06. und 07. August. Auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen startet dann das überregionale ADAC Kart Masters in die finale Phase.