TB Racing Team gewinnt ADAC Kart Bundesendlauf « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
TB Racing Team gewinnt ADAC Kart Bundesendlauf

Nur eine Woche nach dem Mannschaftserfolg in der DKM reiste das TB Racing Team weiter nach Ampfing. Bei widrigsten Witterungsbedingungen fand die 41. Auflage des traditionsreichen ADAC Kart Bundesendlauf statt. Bei den OK Junioren feierte das Kart-Republic-Team einen Doppelsieg.

Der Schweppermannring in Ampfing begrüßte am Wochenende die besten Piloten der ADAC Clubsport-Serien zum Bundesendlauf. Für das TB Racing Team gingen drei Schützlinge bei den OK Junioren auf die Reise und bewältigten dabei schwierige Bedingungen. Ab den Heats regnete es in Strömen und stellte alle vor eine besondere Herausforderung.

Am besten meisterte Simon Rechenmacher die Bedingungen. Der Rosenheimer gewann beide Heats und war auch in den Finals nichts zu stoppen. Damit war er klarer Tagessieger und durfte den Meisterpokal in Empfang nehmen.

Direkt hinter ihm lag Rookie Luke Kornder: Nach einem verwachsten Zeittraining kämpfte sich der Youngster vom Ende des Feldes nach vorne und lag bereits nach den Heats auf Platz drei. In beiden Finals lieferte er sich dann tolle Duelle mit der erfahreneren Konkurrenz, am Ende reichte es für ihn zu einem starken zweiten Rang in der Endabrechnung. Leider weniger Glück hatte Marc Gerstenkorn. Im Zeittraining noch auf der Pole-Position, erlebte er durchwachsene Heats und Finalrennen. Durch einen Ausfall im ersten Durchgang, kam er am Ende nicht über Position acht im Tagesklassement hinaus.

Teamchef Thomas Braumüller war nach der Regenschlacht seiner Schützlinge zufrieden mit dem Endergebnis: „Solche Bedingungen haben wir in diesem Jahr noch nicht erlebt, jeder wurde gefordert und musste sich darauf einstellen. Simon hat mit seinen Siegen einen tollen Job gemacht und Luke hat erneut sein Talent in der neuen Klasse bewiesen. Marc hatte diesmal etwas Pech, nach dem vielversprechenden Zeittraining wäre er mit mehr Glück auch auf den Top-Rängen gelandet.“