ADAC Kart Masters in Hahn: Knapp am Podium vorbei! « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
ADAC Kart Masters in Hahn: Knapp am Podium vorbei!

Freitag, 15. Juli 2011
Am vergangenen Wochenende fand auf dem Hunsrückring in Hahn die vierte Station im diesjährigen ADAC Kartsport statt. Auch hier gehörte das TB Motorsport Racing Team zur Speerspitze der ADAC Kart Masters, verpasste am Ende jedoch erneut den Sprung auf das Siegerpodest.

Den Rennbericht aus Hahn / Hunsrück inkl. XXL Fotogalerie gibts hier.

KF2
In der KF2 gingen für das Team aus Schwaben Philip Schmidberger, Jan Weiß und Daniel Stell an den Start. Schmidberger musste bereits im Zeittraining sein Kart mit Elektronikdefekt abstellen. Von hinten gestartet reichte es nach den Heats nur für Startplatz 27 für Finale eins. Dort verbesserte er sich auf Platz 24, ehe er im Finallauf nach Kollision sein Kart abstellen musste.

Auch für Jan Weiß lief das Wochenende nicht nach Wunsch. Im Zeittraining noch neunter und nach den Heats auf Platz zehn, fiel er im ersten Lauf einer unfairen Aktion eines Kontrahenten zum Opfer. Am Ende kam er nur auf 21 ins Ziel. Im verregneten zweiten Lauf arbeitete er sich auf die zwölfte Position nach vorne.

Fast perfekt verlief das Wochenende für Daniel Stell. Am Freitag noch im Prüfungsstress konnte er nur zwei Trainings absolvieren. Er schaffte es aber trotzdem auf die viert beste Zeit im Quali. Auch in den beiden Vorläufen zeigte er mit zwei vierten Plätzen eine konstante Leistung. Von Platz fünf aus startend zeigte er im ersten Lauf eine super Show. Nach einer kleinen Unachtsamkeit viel er kurzzeitig auf Position sechs zurück. Arbeitete sich aber im Verlauf des Rennens wieder auf Platz vier nach vorne. In der vorletzten Runde schaffte der Zanardi Pilot sogar den Sprung auf einen Podest Platz, doch zwei Kurven vor dem Ende verlor er diesen auch wieder. Auch im verregneten zweiten Finale zeigte er eine super Leistung. Auf Platz vier liegend verlor er leider durch Aquaplaning die Kontrolle und schlug mit voller Wucht in die Reifenstapel ein. Er blieb zum Glück völlig unverletzt.

KF3
Ebenfalls drei Fahrer waren in der KF3 für TB Motorsport am Start. Für Jan Brunnemer und Maurice Geschwind reichte es leider nach den Vorläufen knapp nicht für die Finals der besten 34. Dritter Fahrer im Team war Hannes Janker. Mit Platz acht im Zeittraining erarbeitete er sich eine gute Ausgangsposition für die Heats. Den ersten Heat konnte der Franke gewinnen und auch im Zweiten lief mit Platz drei alles nach Plan. Doch wie so oft in diesem Jahr wurde er in den Finalläufen nicht für seine gute Leistung belohnt. Im ersten Lauf fiel er nach einer Kollision in der ersten Runde auf den letzten Platz zurück. Arbeitete sich aber dann noch bis auf Platz 19 nach vorne. Im zweiten Lauf musste er gleich am Start einem Kontrahenten ausweichen und blieb mit dem Vorderrad an der Streckenbegrenzung hängen. Dabei wurde die Spurstange abgerissen.

IAME X30
In der Klasse X30 war Lisa Peischl für das Zanardi Germany Team am Start. Im Zeittraining erreichte Lisa Platz 16. Im ersten Wertungslauf verbesserte sie sich auf Platz 14. Pünktlich zum zweiten Lauf begann es zu Regnen. Mit den Slicks im nassen tat sie sich ziemlich schwer und am Ende kam sie auf Platz 19 ins Ziel.

Teamchef Thomas Braumüller zum Rennwochenende: „Fast hätte es mal geklappt mit dem Podium. Verdient hätten wir es schon lange. Auch an diesem Wochenende wären wir sowohl in der KF2 als auch in der KF3 in der Lage gewesen. Schnell sind wir, nur das nötige Quäntchen Glück fehlt noch immer.“

Der nächste Lauf zum ADAC Kart Masters findet am 31. Juli in Wackersdorf statt.

Impressionen aus Hahn / Hunsrück

[mygal=masters-hahn]

Fotos made by Dirk Fulko (kartfoto.de)