TB Motorsport glänzt in Ampfing « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
TB Motorsport glänzt in Ampfing

Vier zweite Plätze gingen am vergangenen Wochenende auf das Konto des TB Motorsport Racing Team. Im bayerischen Ampfing startete der Zanardi-Importeur bei der zweiten Veranstaltung des ADAC Kart Masters und zeigte eine starke Performance.

Ob Zuera, Genk oder Ampfing, das TB Motorsport Racing Team gehört derzeitig auf allen Rennstrecken zu den besten Teams. So auch am vergangenen Wochenende beim ADAC Kart Masters in Ampfing. Bei bestem Wetter starteten vier Fahrer für die Mannschaft aus Bayern und waren durchaus erfolgreich.

Mit 41 Bambini wartete auf den Jüngsten im Team starke Konkurrenz. Doch Luca Maisch war diesmal in bestechender Form. Schon im Zeittraining ließ er die Konkurrenz mit einem vierten Startplatz aufhorchen und war fortan nicht mehr aus der Spitzengruppe wegzudenken. Mit einem Vorlaufsieg und einem dritten Rang verbesserte er sich auf Gesamtposition zwei. Aus der ersten Startreihe lieferte er sich dann ein packendes erstes Rennen. Die Youngsters hingen sehr eng zusammen und überzeugten durch eine hohe Leistungsdichte. Luca übernahm nach wenigen Runden die Führung und baute diese aus. Doch kurz vor Rennende wurde der Druck seiner Verfolger immer höher, beim Fallen der Zielflagge reichte es für ihn zu Position zwei. Im letzten Rennen des Tages mischte er wiederholt in den Top-Drei mit und wurde in einem tollen Endspurt Zweiter. In der Meisterschaftswertung verbesserte Luca sich auf Rang vier. „Nach diesem Wochenende gehört Luca zum engeren Favoritenkreis. Er hat sich in diesem Jahr sehr gut entwickelt und fährt tolle Rennen“, lobte Teamchef Thomas Braumüller seinen Schützling.

In der KF Junior trat Kim Lauxmann an und zeigte während des Qualifying und den Heats eine tolle Leistung. Als Siebte lag die schnelle Zanardi-Pilotin auf einer aussichtsreichen Position. Doch in den Rennen wurde sie vom Pech eingeholt und musste das Wochenende mit den enttäuschenden Positionen 19 und 23 beenden. „Kim ist schwer gebeutelt. In den Rennen gab es einige Kollision, wodurch sie ihre gute Position verlor“, fasste Braumüller zusammen.

Nach seinem fulminanten Schaltkarteinstand in Hahn, fuhr Daniel Stell auch in Ampfing ganz vorne mit. Im Zeittraining sicherte er sich die Pole-Position und siegte auch in einem Vorlauf. Mit einem weiteren vierten Rang, hatte der Bayer Startrang zwei für das erste Finale inne. Diesen wusste er in beiden Finals zu verteidigen und machte in der Meisterschaft wichtigen Boden gut. Als Gesamtzweiter fehlen ihm nur vier Punkte auf den Führenden. „Daniel ist nun vollkommen in der neuen Klasse angekommen. Die Starts funktionieren perfekt und er hat sich im Rennen ein super Duell mit den erfahrenen Kontrahenten geliefert“, Braumüller am Abend. Leider am Finale vorbei rutschte Max Decker. Nach den Heats war er 39. und musste vorzeitig die Heimreise antreten.

Für TB Motorsport geht es Schlag auf Schlag weiter. Schon am kommenden Wochenende wartet die nächste Herausforderung. Im Prokart Raceland Wackersdorf ist die Deutsche Kart Meisterschaft zum zweiten Saisonrennen zu Gast.