TB Motorsport fährt auf DKM-Podium « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
TB Motorsport fährt auf DKM-Podium

In Ampfing startete am vergangenen Wochenende die DKM-Saison 2013. Das TB Motorspot Racing Team war mit zehn Piloten am Start und zählte am Sonntagabend zu den erfolgreichsten deutschen Teams. Der amtierende Junior-Champion Hannes Janker wird Zweiter in der DKM.

Nach einer langen Winterpause fiel auf dem Schweppermannring in Ampfing der Startschuss zur Deutschen Kart Meisterschaft 2013. 136 Teilnehmer aus mehr als 18 Nationen waren am Start und sorgten für ein hochkarätiges Startfeld.

In der Junioren-Klasse schickte das Zanardi-Team gleich sechs Fahrer auf die Reise. Für eine Überraschung sorgte Maurice Geschwind. Nach einem zwölften Rang im Zeittraining, etablierte er sich nach den Vorläufen auf Platz 15. In den Finalrennen gab er dann Vollgas. Maurice fuhr im ersten Lauf auf Platz sieben und durfte im zweiten Finale, als Vierter, sogar einen Siegerpokal entgegen nehmen. Ein ebenfalls gutes Zeittraining fuhren Lucas-Ayrton Mauron und Louis Wölfle, mit Position sechs und neun hatten beide eine gute Ausgangslage. In den Vorläufen und Finals wurden sie jedoch Opfer von mehreren Kollisionen und landeten dadurch am Ende nur im Mittelfeld. In diesem war auch Tom Lautenschlager wieder zu finden. Der Rookie fährt seine erste DJKM-Saison und hatte am Samstag leichte Startschwierigkeiten. In den großen Finalrennen steigerte er sich aber stetig und wurde guter 20. und 21. Pech hatten hingegen Justin Rebbe und Kevin Metzner. Während Rebbe nach einem Unfall die Finalteilnahme verpasste, schaffte Metzner als 16. den direkten Einzug, musste aber in beiden Rennen einen Ausfall verzeichnen.

Nach seinen erfolgreichen Ergebnissen in der WSK Series, konnte Janker auch in der Deutschen Kart Meisterschaft überzeugen. Der amtierende Junioren-Champion war nach dem Zeittraining Fünfter und schaffte nach den Vorläufen sogar eine Verbesserung auf den vierten Platz. Bei strahlendem Sonnenschein mischte Hannes auch im Finale am Sonntag vorne mit und überquerte im ersten Durchgang die Ziellinie als Siebter. Eine unglaubliche Show zeigte der Rookie im zweiten Umlauf. In den 24 Rennrunden zog er an seiner hochkarätigen Konkurrenz vorbei und wurde sensationeller Zweiter. Vom Pech verfolgt wurde ADAC Stiftung Sport Förderkandidat Dennis Marschall. Im Zeittraining fuhr er auf Platz acht und wurde im ersten Heat Siebter. Doch mit einem Ausfall im zweiten Vorlauf nahm das Unheil seinen Lauf. Dennis rutschte auf die 27. Gesamtposition ab und wurde in den Finals durch Unfälle und Kollisionen weiter eingebremst. Viel lernen konnte indessen Fabienne Wohlwend. Die junge Schweizerin steigerte sich bei ihrem DKM-Debüt stetig und beendete ihre Rennen als 28. und 24. Nach einem vorzeitigen Ausfall im Hoffnungslauf rutschte Giacomo Rossi am Finaleinzug vorbei.

Am Sonntagabend hatte Teamchef Thomas Braumüller allen Grund zur Freude: „Das war für uns ein sehr erfolgreiches Wochenende. Wir waren in der DJKM und der DKM durchaus erfolgreich und konnten als einziges Deutsches Team in beiden Klassen in die Pokalränge fahren. Alle haben sehr hart gearbeitet und zu diesem Erfolg beigetragen.“

In wenigen Tagen steht schon das nächste Rennen auf dem Programm. Ein Teil des Teams wird beim Auftakt des ADAC Kart Masters in Hahn am Start sein. Hannes Janker ist indessen beim dritten Rennen der WSK Euro Series im italienischen Sarno mit von der Partie.