Podestplätze für TB Motorsport « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
Podestplätze für TB Motorsport

In Ampfing fiel am vergangenen Wochenende (22.-23.06.) der Startschuss zum dritten Wertungslauf des ADAC Kart Masters. Das TB Motorsport Racing Team war erneut mit mehreren Fahrern vertreten und durfte am Ende ein positives Fazit ziehen. Gleich acht Pokalränge fuhr die Zanardi-Mannschaft ein.

Bei den Senioren knüpft Daniel Stell an seine alten Erfolge an. Nach einem Jahr Pause ist er 2013 wieder fester Bestandteil des ADAC Kart Masters und kämpft zur Halbzeit um den Meistertitel. In Ampfing landete er sowohl in den Vorläufen und beiden Finals auf einem herausragenden zweiten Rang und sammelte fleißig Punkte. Im Gesamtklassement rangiert er nun auf einem sehr guten dritten Platz. „Daniel hat in Ampfing eine starke Leistung gezeigt“, lobte Teamchef Thomas Braumüller seinen Fahrer. Neben Stell ging auch Giacomo Rossi unter der Bewerbung des Zanardi-Teams auf die Reise. Der KF2-Aufsteiger war von Beginn im Bereich der Top-Ten wieder zu finden und beendete seine Finalrennen als Neunter und Elfter.

In der KF3 kämpften gleich drei Fahrer um einen Platzierung in den Top-Fünf. Neben den Stammfahrern Kevin Metzner und Tom Lautenschlager, war diesmal auch Louis Wölfle vertreten. Bei seinem Gaststart lag er nach den Heats auf Platz drei und zeigte in seinen Rennen, als jeweils Fünfter, eine starke Leistung. Ihm dicht auf den Fersen war Tom Lautenschlager. Der Youngster wurde im ersten Durchgang sehr guter Sechster, musste aber im zweiten Lauf etwas Federn lassen und ließ als Zwölfter Meisterschaftspunkte liegen. In dieser ist er aber trotzdem weiterhin aussichtsreicher Sechster. Einen schwierigen Start in das Wochenende hatte Kevin Metzner. Im Zeittraining und den Heats lief es noch nicht rund für den Sachsen. Nach Position neun im ersten Finale, platzte aber der Knoten und er schrammte im zweiten Lauf als Vierter nur knapp am Siegerpodium vorbei. Im Gesamtklassement ist Kevin nun Vierter und wird bei den noch ausstehenden Rennen versuchen den Sprung in die Top-Drei zu schaffen. Teamchef Thomas Braumüller war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Fahrer: „Die Drei sind letztendlich sehr gut Rennen gefahren und haben eine tolle Zusammenarbeit bewiesen.“

Eine Schrecksekunde musste Kim-Marie Lauxmann verkraften. Mit einer starken Performance in das Wochenende gestartet, hatte sie im ersten Rennen eine harte Kollision und musste zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus. Die Entwarnung kam aber schnell und Kim wird schon bald wieder im Kart sitzen. „Kim hat großes Glück gehabt und wird sicherlich schnell wieder fit sein. Das gesamte Team wünscht ihr gute Besserung, bis zu ihrem Unfall ist sie ein tolles Rennen gefahren“, baute Braumüller seine Pilotin auf.

Als Solist startete Niklas Linder bei den Bambini. Die Nachwuchsklasse war mit 39 Fahrerinnen und Fahrern wieder sehr stark besetzt. Für den Jüngsten im Team war es das bisher beste Rennen des Jahres. Mit den Positionen 16 und 19 durfte er erstmals Punkte auf seinem Meisterschaftskonto verbuchen.

Parallel zu den Piloten in Ampfing, kämpfe Lucas-Ayrton Mauron im französischen Vesoul um Punkte zur Schweizer Meisterschaft. Mit Platz zwei und drei in den Vorläufen und einem hervorragenden zweiten Rang im Finale war der Schweizer aus dem TB Motorsport Team sehr erfolgreich und baute seine Gesamtführung weiter aus.

In zwei Wochen steht das Team dann gleich bei zwei Rennen am Start. Im Prokart Raceland Wackersdorf findet der vierte Durchgang des Ostdeutschen ADAC Kart Cup statt und in Kerpen feiert der Bridgestone Sommer-Cup seine Premiere.