Nach Halbzeit in La Conca weiter an der WSK-Spitze « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
Nach Halbzeit in La Conca weiter an der WSK-Spitze

Am vergangenen Wochenende startete das TB Racing Team mit Hannes Janker und Josef Knopp bei der zweiten Runde der WSK Super Masters Series in La Conca. Das Team zeigte wieder eine starke Vorstellung und verteidigte die Gesamtführung in der OK-Klasse.

Nach dem der eigentlich zweite Lauf der WSK Super Masters Series in Lonato wegen Schneefall abgesagt wurde, dröhnten nun wieder die Motoren. Zahlreiche Fans erlebten auf dem 1.250 Meter langen Kurs in La Conca spannende Rennen. OK-Pilot Hannes Janker ging als Gesamtführender ins Rennen und unterstrich mit schnellen Zeiten in den freien Trainings seine Ambitionen.

Ähnlich zuversichtlich war das Qualifying, Hannes war guter Neunter und startet aus einer aussichtsreichen Position in die späteren Vorläufe. Die verliefen jedoch nicht so erfolgreich. Gleich zwei Mal viel er zurück, betrieb aber im zweiten Durchgang als Vierter noch Schadensbegrenzung. Als 26. im Zwischenklassement wartete auf den 20-jährigen aber viel Arbeit in den Finals am Sonntag.

Hannes kämpfte sich im Pre-Finale bis auf einen starken zweiten Rang nach vorne und beendete das spätere Finale als Siebter. In der Meisterschaft verteidigte er damit seine Gesamtführung. „Hannes hat an diesem Wochenende seinen Kampfgeist bewiesen“, lobte Teamchef Thomas Braumüller seinen Schützling.

Bei den Junioren stellte sich Josef Knopp aus Tschechien der starken Konkurrenz. Der Youngster lag nach dem Zeittraining auf Platz 64 und kämpfte sich dann in den Vorläufen auf Position 54 nach vorne. Leider reichte es im Pre-Finale aber nicht zum Einzug in das Finale. „Für Josef lief es diesmal nicht perfekt. Er war das erste Mal auf dieser anspruchsvollen Strecke. Von Sitzung zu Sitzung wurde er schneller, leider hatte es am Ende aber nicht zum Finale gereicht“, fasste Braumüller zusammen.

Am Osterwochenende geht es für die KR-Kart-Mannschaft in Sarno (Italien) weiter. Auf der Strecke vor den Toren von Neapel findet die dritte und vierte Veranstaltung der WSK Super Masters Series statt.