Erfolgreiche ADAC-Saison für TB Motorsport « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
Erfolgreiche ADAC-Saison für TB Motorsport

Am vergangenen Wochenende war das TB Motorsport Racing Team mit acht Fahrern beim Finale des ADAC Kart Masters im Prokart Raceland Wackersdorf vertreten. Mit mehreren Top-Platzierungen gelang dem Team ein gelungener Abschluss und blickt zuversichtlich der DKM entgegen.

Pechvogel des Wochenendes war Bambini-Pilot Niklas Linder. Mit 41 Fahrerinnen und Fahrern war die Nachwuchsklasse wieder stark besetzt und Niklas gelang ein zuversichtlicher Auftakt. Im Zeittraining war er 20. und hatte damit eine gute Ausgangsposition. Doch in zwei durchwachsenden Vorläufen fiel bis auf Rang 40 zurück und verpasste die Finalteilnahme. Sein neuer Teamkollege Luca Maisch feierte indessen einen guten Einstand. Mit den Finalplätzen elf und sieben fuhr er sein bisher bestes Saisonergebnis ein.

In der KF3 ging es hingegen für Kevin Metzner um eine Top-Fünf-Platzierung in der Gesamtwertung. Der junge Sachse startete als Zehnter solide in das Renngeschehen und kämpfte sich in beiden Rennen auf Rang sieben nach vorne. Damit sammelte er fleißig Punkte und schloss seine Saison als hervorragender Fünfter ab.  Drei Positionen hinter ihm landete Teamkollege Tom Lautenschlager. Für den Grafenauer wäre noch mehr möglich gewesen. Nach einem elften Rang im ersten Finale, wurde er im zweiten Durchgang Opfer einer turbulenten Startphase und beendete das Rennen nur als 28. Deutlich härter erwischte es Teamkollegin Kim-Marie Lauxmann. Im ersten Finale wurde sie in einen Unfall verwickelt und musste das Wochenende vorzeitig beenden. „Wir wünschen Kim gute Besserung. Die ersten Untersuchungen haben keine schwerwiegenden Verletzungen aufgezeigt und wir freuen uns sie bald wieder im Kart begrüßen zu dürfen“, baute Teamchef Thomas Braumüller seine Fahrerin auf.

Kurios präsentierten sich die Rennen der Klasse KF2. Neben Stammfahrer Daniel Stell wagten auch Hannes Janker, Dennis Marschall und Giacomo Rossi einen Abstecher in die Rennserie des ADACs. Während die drei Gastfahrer das Wochenende gelassen angingen, witterte Daniel seine Chance auf ein gutes Meisterschaftsresultat. Nach dem Zeittraining war die Stimmung jedoch am Boden. Eine Disqualifikation warf ihn auf den letzten Platz zurück. In den Rennen zeigte er aber eine tolle Aufholjagd und kam auf Platz drei und vier ins Ziel. Mit diesem Resultat sammelte Daniel ausreichend Punkte und wurde toller Vierter in der Meisterschaftsgesamtwertung.

Das Gasttrio erlebte indessen zwei Rennen mit Höhen und Tiefen. Hannes Janker lag im ersten Rennen auf Podiumskurs, doch eine Kollision warf ihn weit zurück. Als 13. startete er im zweiten Durchgang eine tolle Aufholjagd und schaffte den Sprung in die Top-Fünf. Dennis Marschall wurde Siebter und Achter, Giacomo Rossi sah das Ziel auf Position 13 und 15.

Thomas Braumüller war am Abend zufrieden mit der Vorstellung seiner Fahrer: „Die ADAC Kart Masters Saison ist für uns sehr gut verlaufen. In der KF2 und KF3 haben wir einen Fahrer in den Top-Fünf. Nun gilt es sich auf die DKM zu konzentrieren. Hannes und Dennis haben beim Finale in Genk alle Chancen auf den Gesamtsieg.“

Vorher wird das Team aber noch mit einigen Fahrern beim ADAC Bundesendlauf (05.-06.10.02013) in Liedolsheim vertreten sein.