DKM: TB Motorsport mit starker Leistung in Oschersleben « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
DKM: TB Motorsport mit starker Leistung in Oschersleben

Dienstag, 13. September 2011
Hannes Janker und Daniel Stell starteten für den Zanardi-Importeur bei der vierten Veranstaltung der Deutschen Kart Meisterschaft in Oschersleben. Beide Piloten mischten als Gaststarter in ihrer Kategorie ganz vorne mit und sorgten für großes Aufsehen.

Den kompletten Rennbericht aus Oschersleben lesen Sie hier.

Bei den Junioren der Klasse KF3 sorgte Hannes Janker für die Größte Überraschung. Der Youngster erreichte in einem packenden Zeittraining die Pole Position. In den Heats gelangen ihm, in dem international besetzten Feld, zwei gute Läufe. Zwei dritte Pätze hießen Startplatz drei für den Sprint am Sonntag. Dort sollte er sich nochmals steigern und erreichte mit Rang zwei einen Startplatz in der ersten Reihe für den alles entscheidenden Lauf. Mit großen Erwartungen ging es dann in das 24 Runden Finale. Doch schon kurz nach dem Start war der Traum vom möglichen Sieg zu Ende. Ein übermotivierter Meisterschaftsführender beseitigte gleich einmal seine direkte Konkurrenz und riss mit dieser Aktion, was eine Zeitstrafe zufolge hatte, auch Hannes Janker mit ins aus. Auf Platz 28 nahm Janker dann die Verfolgung wieder auf und arbeitete sich eindrucksvoll bis auf den elften Platz nach vorne.

Ebenfalls eine tolle Vorstellung lieferte Daniel Stell in der Deutschen Kart Meisterschaft ab. Bei seinem ersten internationalen Rennen erreichte er Rang sechs im Zeittraining. In den Vorläufen wurde er sechster und dritter und verbesserte sich auf die fünfte Startposition für den Sprint. In diesem hielt er zu Beginn sogar den Anschluss zur Spitze und wagte vereinzelnde Angriffe. Doch bei einem Konter eines Konkurrenten verlor er etwas den Rhythmus und fiel auf einen immer noch hervorragenden neunten Platz zurück. Im Finale gelang ihm ein nicht so guter Start. Er fand sich nach der ersten Runde auf Platz 16 wieder. Doch Runde für Runde kämpfte er sich Platz um Platz nach vorne. Zu Rennmitte lag Daniel schon wieder auf dem neunten Rang als auch er unsanft von der Strecke geschoben wurde. Am Ende erreichte er Platz 14.

Teamchef Thomas Braumüller war am Abend natürlich hin und her gerissen: „Meine beiden Fahrer haben eine tolle Vorstellung abgeliefert und wiederholt gezeigt was mit unserem Material möglich ist. Daniel ist das erste Mal mit dem neuen Zanardi KZ3 mit 28mm Rohr gefahren. Er war total begeistert von der Performance und hat das mit super Zeiten unterstrichen. Sehr, sehr leid tut es mir für Hannes. Er hatte hier wieder die Chance aufs Podium zu fahren und wurde zum wiederholten Mal Opfer unfairer Fahrweise eines Kontrahenten. Doch aufgeben wird er niemals. Nach dem ADAC Lauf in Wackersdorf, wo er von Platz 31 auf den achten Platz nach vorne fuhr, hat er es hier wiederum geschafft im Finale 17 Fahrer fair zu überholen! Wenn es eine Meisterschaft für die meisten Überholmanöver gäbe, wäre er die unangefochtene Nummer Eins.“



Am kommenden Wochenende geht es für das Team zum Finale des ADAC Kart Masters auf dem Erftlandring in Kerpen.

Fotos aus Oschersleben folgen in Kürze!