CRG TB Racing setzt Titeljagd in Wackersdorf fort « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
CRG TB Racing setzt Titeljagd in Wackersdorf fort

Das CRG TB Racing Team erntet weiter die Früchte seiner Arbeit. Nach dem vorzeitigen Gewinn der Deutschen Kart Meisterschaft in Oschersleben, feierte der Rennstall um Teaminhaber Thomas Braumüller nun die nächsten zwei Titel. Luca Maisch (OK Junior) und Tim Tröger (OK) setzen sich im ADAC Kart Masters durch und ließen das CRG-Team jubeln. Auch die restlichen Fahrer waren allesamt gut unterwegs und zeigten erneut die Leistungsstärke.

Neun Piloten schickte Thomas Braumüller in das letzte Event des ADAC Kart Masters. Das Prokart Raceland begrüßte ein ansehnliches Teilnehmerfeld von 158 Fahrern. Unter sehr schwierigen Wetterbedingungen fand sich das CRG TB Racing erneut bestens zurecht und setzte das nächste Zeichen an die Konkurrenz.

Mika König war bei den Bambini super unterwegs. Der Jüngste im Team drehte am Sonntag so richtig auf und machte den Samstag komplett vergessen. Im ersten Rennen raste er mit der schnellsten Rennrunde um die 1.190 Meter lange Piste und blieb als Elfter in unmittelbarer Nähe zu den besten zehn Bambini-Piloten in Deutschland. Mit dem siebten Rang im zweiten Rennen komplettierte Mika seinen super Sonntag und erzielte damit mit die beste Punkteausbeute in diesem Jahr.

Bei den OK Junioren gaben die drei CRG-Piloten ein gewohnt starkes Bild ab. Luca Maisch und Hugo Sasse bestimmten auch an diesem Wochenende die Geschehnisse und sorgten mit einem Doppelerfolg zum Abschluss für ausschließlich zufriedene Gesichter im Lager. Luca Maisch erwischte am Samstag zunächst einen verhaltenen Start und wurde lediglich Elfter im Zeittraining. Davon ließ sich der Förderpilot des ADAC Württemberg e.V. nicht unterkriegen – als Vierter nach den Heats ging es in die Rennen am Sonntag. Mit dem dritten und zweiten Rang in den beiden Wertungsläufen sicherte sich der Neustettener den Titelgewinn bei den OK Junioren.

Sein Teamkollege Hugo Sasse gewann sowohl das Zeittraining, als auch den zweiten Vorlauf. Für den Start von Position eins reichte es aber auf Grund einer Zeitstrafe im ersten Heat nicht. Am Sonntag demonstrierte Hugo seine Power und wurde erst Zweiter, um dann das letzte Rennen stark zu gewinnen. Auch Niels Tröger war bei den Junioren gut unterwegs und schaffte zweimal in Folge als Neunter den Sprung unter die Top-Ten.

In der OK-Klasse trugen Tim Tröger und Nermin Colakovic die Farben von CRG. Tim dominierte das Event in Wackersdorf und feierte am Ende gar den nächsten Titelgewinn für das CRG TB Racing Team. Tim sicherte sich dank einer super Performance die maximale Anzahl an Punkten in Wackersdorf und freute sich am Ende verdient über den Gesamtsieg. Für Nermin Colakovic war es der zweite Start bei den Senioren. Mit der schnellsten Rennrunde im ersten Rennen zeigte er seinerseits was in ihm steckt. Schon mit dem zweiten Rang im Zeittraining und ersten Heat sorgte er für Aufsehen.

Paul Herbst und Kilian Tabel hielten bei den X30 Junioren die Flagge von CRG hoch. Paul Herbst erlebte seinerseits ein super Wochenende. Nach dem etwas enttäuschenden Zeittraining legte er einen gewaltigen Zahn zu. In den Heats verbesserte er sich vom zwölften auf den achten Rang und behauptete auch im ersten Wertungslauf seine Top-Ten-Position. Im letzten Rennen bewies er absolute Nervenstärke. Zwischenzeitlich auf Rang drei liegend, rutschte er ins Mittelfeld zurück und kämpfte sich dann stark auf Platz vier zurück.

 

Sein Teampartner Kilian ging in selbiger Klasse an den Start und untermauerte seine Ambitionen mit zwei zehnten Plätzen in den Heats. Nico Neumann ging bei den KZ2-Startern ins Rennen und sammelte wertvolle Erfahrungen.

„Ich bin momentan einfach nur stolz auf mein Team und freue mich, dass wir uns für die harte Arbeit mehr und mehr belohnen. Großen Dank an unseren Chassis-Partner CRG und unseren Motorenpartner KVS, sowie dem ganzen Team. Wir sind eine super Truppe und haben auch abseits der Strecke viel Spaß, das ist ebenfalls ein Schlüssel für unseren Erfolg“, jubelte Teamchef Thomas Braumüller.

Weiter geht es für das CRG TB Racing Team dann beim Saisonfinale der Deutschen Kart Meisterschaft in Kerpen. Am anstehenden Wochenende will der Rennstall natürlich an die tolle Saison anknüpfen und kann mit Luca Maisch das Jahr noch als bester deutscher Junior beenden.