ADAC Kart Masters: Doppelsieg und Gesamtführung für TB Motorsport « TB Racing Team // Kart Republic // IAME // Unipro // Jecko – powered by Fast-Media.eu
ADAC Kart Masters: Doppelsieg und Gesamtführung für TB Motorsport

Große Freude herrschte beim TB Motorsport Racing Team nach dem ADAC Kart Masters in Ampfing. In allen Klassen konnte man große Erfolge feiern und gemeinsam mit Hannes Janker sogar einen Doppelsieg in der KF3 einfahren.

Mit vierzehn Piloten wartete ein Mammutaufgabe auf Teamchef Thomas Braumüller und seine Crew, doch am Sonntagabend wurden alle für ihre Mühen fürstlich belohnt. Erfolgreichster Pilot war erneut Hannes Janker. Nach seinem großen Pech in Oschersleben, hatte er diesmal einen Schutzengel mit an Bord und lieferte eine meisterliche Vorstellung ab. Im Zeittraining und den Heats hielt es sich aus allen Rangleien heraus und sicherte sich einen Startplatz in der ersten Startreihe. Diese hervorragende Ausgangsposition wusste er in den Finalrennen zu nutzen. Mit tollen Manövern kämpfte er sich an die Spitze des 49-Mann starken Startfeldes und übernahm damit die Führung im Gesamtklassement. Ebenfalls den Sprung in die Top-Ten schaffte Louis Wölfle. Dabei sah es nach den Heats gar nicht gut aus für den Youngster. Er rutschte von Zeittrainingsposition elf bis auf Rang 30 ab, konnte sich aber mit einer tollen Performance wieder vorkämpfen. Lukas Korbela und Tom Lautenschlager sammelten weitere Erfahrungen und steigerten sich im Verlauf des Rennwochenendes. Die Qualifikation zu den Finals verpasste leider Kim-Marie Lauxmann.

Ebenfalls den Sprung in die Pokalränge schafften Florian Pötzlberger bei den Schaltkarts und Oliver Braun in der KF2. Pötzlberger kam in Ampfing bestens zurecht und hielt in den Rennen durchweg Anschluss zu den Führenden. Schlussendlich durfte er mit Rang fünf und drei auf eine erfolgreiche Bilanz zurückblicken, im Klassement ist er nun ebenfalls Dritter. Oliver Braun fuhr auf dem 1.063 Meter langen Kurs sein erstes KF2-Rennen und kam im Verlauf des Wochenendes immer besser in Fahrt. Nach Rang 23 im Zeittraining, verbesserte er sich über die Vorläufe und das erste Rennen auf Platz 13. Im letzten Durchgang machte er einen weiteren Sprung nach vorne und landete als Fünfter in den Pokalrängen. Nach der Leistung am Wochenende verbesserte er sich in der Gesamtwertung auf die tolle sechste Position. Neben Braun, waren auch Philipp Schmidberger und Daniel Stell am Start. Während Stell nach soliden Heats in den Finals vorzeitig aufgeben musste, beendete Schmidberger diese als 23. und 16.

Zusätzlich rollten Niklas Linder bei den Bambini, Justin Häußermann und Tobias Margutsch in der IAME X30 Junioren Wertung und Thanu Blum und Giacomo Rossi bei den IAME X30 Senioren an den Start. Das Quartett mischte in den Rennen jeweils in den Top-20 mit. Erfolgreichster Fahrer war Rossi als Zehnter und Elfter in den Rennen. Die beste Aufholjagd gelang Häußermann, der Youngster holte im zweiten Lauf zehn Plätze auf und erreichte das Ziel als toller Elfter.

Thomas Braumüller freute sich am Abend über die erfreuliche Gesamtleistung und lobte seine Schützlinge: Hannes hat in der KF3 eine überzeugende Performance abgeliefert und ist in diesem Jahr auf allen Strecken ein Kandidat auf den Gesamtsieg. Aber auch alle anderen haben wirklich überzeugt. Florian war bei den Schaltkarts sehr gut unterwegs und Oliver kommt in der KF2 immer besser in Fahrt. So darf es in dieser Saison weitergehen.

Das nächste Rennen steht für die Zanardi-Kart Mannschaft in zwei Wochen beim zweiten Durchgang der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft auf dem Rennkalender.